Geschichte

Zur Geschichte der Kinder-, Jugend-, Familien-, Bildungs-, Freizeit- und Tagungsstätte „Winfriedhaus“:

1953

Bischof Heinrich Wienken rief zur damaligen Jugendwallfahrt auf, ein Jugendhaus zu gründen.

1954

Die Gaststätte „Jägerhaus“ in Schmiedeberg wurde durch das Bistum Meißen erworben und erhielt den Namen „WINFRIEDHAUS“.

1954-1955

Unter der Leitung von Architekt E. Körner fand der Umbau zum Jugendhaus statt und am 3. März 1955 wurde die erste Kapelle eingeweiht.

1964-1965

Die Kapelle wurde nach den Vorgaben des zweiten Vatikanischen Konzils umgestaltet.

1988-1992

In diesem Zeitraum gab es eine intensive Renovierungs- und Umbauphase: Ausbau des Dachbodens zum „Meditationsboden“, Umstellung der Kohleheizung auf Gas, Errichtung der ersten Bastelwerkstatt, Umbau der Küche, neue Fassade des Hauses, Renovierung der Etagen, Einbau neuer Betten.

1991

Das erste Europäische Jugendtreffen mit dem Thema:

„Wir kommen uns bald näher – Zukunftswerkstatt Europa“

wurde im Winfriedhaus durchgeführt.

2. Februar 1997

In der alten Kapelle wurde der letzte Gottesdienst gefeiert.

1. November 1997

Die neugebaute Kapelle wurde durch Bischof Reinelt eingeweiht.

 

2000

Der Anschluss an das zentrale Abwassersystem wurde gelegt und an der Stelle der Klärgrube entstand ein weiterer Gruppenraum.

12.-13. August 2002

Durch das größte Hochwasser in der bisherigen Geschichte des Hauses entstanden große Schäden in allen Erdgeschossräumen und es folgten umfassende Sanierungsarbeiten.

2004

Eine solarthermische Anlage wurde errichtet und das Flachdach wurde saniert.

31. Oktober 2007

Das 10-jährige Bestehen der neuen Kapelle wurde gefeiert – dieser Anlass wurde genutzt, um den Gruppenraum an der Kapelle nach dem ersten Bistumsjugendseelsorger und Märtyrer Dr. Bernhard Wensch zu benennen.

9. Juni 2013

Ein erneutes Hochwasser traf das Haus und es folgten mehrere Sanierungsarbeiten, um die Hochwasserschäden zu beseitigen.

6. März 2015

Im Rahmen einer Begehung wurden erhebliche Brandschutzmängel festgestellt.

16. Mai 2015

Der 60. Weihetag des Hauses wurde mit Bischof Heiner Koch und vielen ehemaligen Mitarbeitenden und Gästen gefeiert.

Dezember 2015

Bischof Heiner Koch installierte eine Arbeitsgruppe, die prüfen sollte, ob es sinnvoll ist, das Haus an diesem Standort zu halten.

24.Oktober 2016

Die AG präsentierte ihre Arbeitsergebnisse dem neuen Bischof des Bistums: Bischof Heinrich Timmerevers entschied auf Grundlage der Ergebnisse, die Kinder- und Jugendbildungsstätte Winfriedhaus an dem Standort zu erhalten und das Haus einer Generalsanierung zu unterziehen.

2018

Das Architektenbüro Hahn und Kollegen wurde mit der Generalsanierung des Hauses beauftragt.

9.-10. März 2019

Das letzte Jugendwochenende fand im Winfriedhaus statt. Anschließend wurde das Haus vorübergehend geschlossen und es folgte der Abriss der beiden Nebengebäude und des Saalbaues.

23. April 2019

Exakt nach Plan wurde das Gelände des Winfriedhauses zur Baustelle erklärt, am 24. April fand die Anlaufberatung mit allen Projektbeteiligten statt. Die ersten Baumaschinen sind Mitte Mai angerollt. Dann sind zunächst schrittweise die Gebäudeteile "Personalhaus" und "Jägerhaus" abgerissen worden.

5. Dezember 2019

Der Grundstein für die Neuerrichtung des Saalbaues und der zwei anliegenden Häuser wurde gelegt.

1. März 2020

Der Bau des Hauses hat begonnen! Es waren alle Bauarbeiter im Einsatz und arbeiteten fleißig daran, dass das Winfriedhaus bald wieder steht.

15. Mai 2020

Das Erdgeschoss war nun fertig und endlich wurden die Grundpfeiler gelegt, um weiter in die Höhe zu wachsen. Das Winfriedhaus nahm weiter Gestalt an.

30. Juni 2020

Das 1.OG blühte nun in fertiger Pracht! Langsam ließen sich die neuen Grundrisse erahnen.

Hier geht es zu Artikel

15. August 2020

Das 2.OG wurde fertiggestellt.

30. September 2020

Der Rohbau wurde fertiggestellt und es zeigten sich die ersten Eindrücke vom neuen Haus.

23. Oktober 2020

Nach der Fertigstellung des Rohbaus und des Dachstuhls wurde im Winfriedhaus mit Bischof Heinrich Timmerevers das Richtfest gefeiert.