Alle Infos zu unserem Hygieneschutzkonzept

Hygienekonzept zur Verhinderung der Ausbreitung des Corona-Virus (SARS-CoV-2) 
des Winfriedhauses (Kinder- und Jugendbildungsstätte des Bistums Dresden-Meißen) 
01744 Dippoldiswalde, Tal Naundorf 29 

Stand: 03. Juli 2021 

Das Hygienekonzept des Winfriedhauses orientiert sich an der geltenden CoronaSchVo des Freistaats 
Sachsen und des Landkreises Sächsische Schweiz-Osterzgebirge.  

Das vorliegende Hygieneschutzkonzept wurde aufgestellt, um, alle Gäste, Beschäftigte und 
Mitarbeiter des Hauses bei ihrem Aufenthalt in unserem Haus zu schützen und einen Seminar- und 
Veranstaltungsbetrieb zu ermöglichen. Damit das gelingen kann, ist jeder in unserem Haus 
angehalten, dieses Konzept einzuhalten. 

Für die Einhaltung und Umsetzung des Hygienekonzepts des Winfriedhauses ist als Ansprechperson 
Herr Stephan Schubert, Leiter der Einrichtung, benannt. 

Nach der aktuellen Corona-Schutzverordnung des Freistaates Sachsen ist der Betrieb von 
Einrichtungen der Kinder- und Jugendbildung- und der Erwachsenenbildung bei einer 7-Tages-
Inzidenz von unter 100 auf 100.000 Einwohner unter Auflagen gestattet. Unter der Fallzahl von 10 
sind weitereichende Lockerungen vorgesehen. 


Informationen für die Gäste 

  • Nur Personen ohne Corona-Symptome dürfen das Haus betreten. 
  • Zum Schutz aller halten wir an der Testpflicht fest. Ausgenommen davon sind alle 
    nachweislich geimpften und genesenen Personen. Bei der Anreise ist der Status vorzulegen 
    bzw. erfolgt ein Schnelltest unter Beobachtung unseres Personals. Bei einem längeren 
    Aufenthalt wird der Test am 4. Tag wiederholt. 
  • Zur Kontaktnachverfolgung empfehlen wir die Corona-Warn-App. Dafür wird pro Kurs und 
    Veranstaltung ein QR-Code erstellt. Daneben gibt es auch weiterhin die analoge Datenerfassung. 
  • Wo immer möglich, ist ein Mindestabstand zu anderen Personen von 1,5 Metern einzuhalten. 
  • Übernachtungsgästen empfehlen wir zum Toilettengang möglichst die sanitären Anlagen in 
    ihren Zimmern zu nutzen.  
  • Waschen Sie sich gründlich die Hände und nutzen Sie die vorhandenen 
    Desinfektionsspender 
  • Lüften Sie die Gästezimmer und auch die Gruppenräume regelmäßig. 
  • Bei Corona-Symptomen ist unmittelbar Kontakt mit der Hausleitung aufzunehmen. 
  • Übernachtungsgäste bleiben in ihrem Zimmer solange bis weitere Anweisungen folgen. 
  • Tagesgästen wird ein Raum von der Rezeption zugewiesen, in dem sie sich solange aufhalten, bis weitere Anweisungen aus der Rezeption erfolgen. 
  • Vorzugsweise wird um bargeldloses Begleichen der Rechnungen gebeten. 
  • Generell sind alle Aushänge und Hinweise im Gelände zu beachten. 
  • Das Hygienekonzept ist Bestandteil des Belegungsvertrages und auf den Internetseiten unter www.winfriedhaus.de veröffentlicht. 
  • Die Veranstaltungen sind nach Möglichkeit in festen Gruppen durchzuführen. Kontakte zu anderen Gruppen oder Einzelpersonen sind zu vermeiden.  
  • Es besteht eine Verpflichtung zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung in geschlossenen 
    Räumen. Die Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung besteht, wenn sich 
    Menschen im öffentlichen Raum unter freiem Himmel begegnen, ohne dass der 


Mindestabstand von 1,5 Metern eingehalten wird. Unterschreitet die Sieben-Tage-Inzidenz 
den Schwellenwert von 10 entfällt die Verpflichtung. 

Informationen für das Personal 

  • Alle noch nicht geimpften bzw. genesenen Mitarbeitenden lassen sich zweimal wöchentlich testen. 
  • Wo immer möglich, ist ein Mindestabstand zu anderen Personen von 1,5 Metern einzuhalten. 

Zusätzliche Auflagen 

  • Harmonisierung des eigenen Hygienekonzepts mit dem der Beherbergungsstätte. 
  • Belegung von Schlafräumen ist nur unter Einhaltung der gültigen Kontaktbeschränkungen zulässig.
     

Zum Download

Stufenplan mehrtägige Veranstaltung der Erwachsenenbildung

Stufenplan eintägige Veranstaltung